Kennwertbasierte Auslegungssystematik für Formgedächtnis-Federn (KAFE)

Am 01.05.2021 ist das IGF Vorhaben „Kennwertbasierte Auslegungssystematik für Formgedächtnis-Federn (KAFE)“ mit einer Laufzeit von 30 Monaten bis zum 31.10.2023 gestartet.

Das Vorhaben wird vom Institut für Werkzeugforschung und Werkstoffe (IFW) der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V. (FGW) und dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) durchgeführt. Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer industrietauglichen Auslegungssystematik für Formgedächtnis-Federn sowie die Schaffung von standardisierten Verfahren zur Erfassung der benötigten Kennwerte von Formgedächtnislegierungen (FGL). Als Endergebnis entsteht ein Auslegungswerkzeug, welches es Unternehmen erlaubt, FGL-Federn so einfach wie konventionelle Stahlfedern zu dimensionieren und so ohne spezifisches Fachwissen die Vorteile von FGL-Federn zu nutzen.

Zurück
Aktuelles
Alle News
16. Januar 2023

Projektabschluss „Morphing durch formvariable Strukturen aus Formgedächtnislegierungen und Faserverbundwerkstoffen“ (MOFF)

Mehr erfahren
11. Januar 2023

Dr. Peter Dültgen zum Mitglied des AiF-Präsidiums gewählt

Mehr erfahren
05. Dezember 2022

Netzwerktreffen MEET&MORE

Mehr erfahren
22. November 2022

APA-Plattform (AI powered Applications)

Mehr erfahren
Kontakt

FGW Forschungs­gemeinschaft
Werkzeuge und Werkstoffe e. V.

Papenberger Str. 49
42859 Remscheid

Tel.: +49(2191) 5921-0
Fax: +49(2191) 5921-100

Internet: www.fgw.de
E-Mail: info@fgw.de

Anfahrt: Google Maps
Anfahrt

DSGVO MAP

* Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren