Schwingungsdämpfung durch Formgedächtnislegierungen

Das laufende Forschungsvorhaben IGF 20957 N – Einsatz von Formgedächtnislegierungen zur Bedämpfung von Werkzeugschwingungen im Fräsprozess wird gemeinsam mit dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen durchgeführt. Innerhalb des Prozesses soll die Dämpfung durch Ausnutzung der pseudoelastischen Eigenschaften von Formgedächtnislegierungen (FGL) realisiert werden. Hierzu werden die Materialeigenschaften untersucht, geeignete Dämpfungskörper entwickelt und in das Bearbeitungstool integriert. Im Zuge der Eigenschaftsuntersuchung werden aktuell Untersuchungen zum Hystereseverhalten von pseudoelastischen FGL unter dynamischer Druckbelastung durchgeführt. Die Veröffentlichung von Teilergebnissen erfolgte in einem Beitrag im MaschinenMarkt.

https://www.maschinenmarkt.vogel.de/schwingungen-in-der-maschine-daempfen-a-1068809/

Zurück
Aktuelles
Alle News
29. September 2022

VDI-Fachtagung
Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2022
Technik – Tools – Trends

Mehr erfahren
07. Juli 2022

Wir suchen Verstärkung!

Mehr erfahren
16. September 2022

6. Bergischer Innovations- und Bildungskongress: Zukunft sichern – Nachhaltig und digital wirtschaften

Mehr erfahren
12. September 2022

Erfolgreicher Vorhabensabschluss SmartSolarMover

Mehr erfahren
08. September 2022

ECT-Konferenz

Mehr erfahren
Kontakt

FGW Forschungs­gemeinschaft
Werkzeuge und Werkstoffe e. V.

Papenberger Str. 49
42859 Remscheid

Tel.: +49(2191) 5921-0
Fax: +49(2191) 5921-100

Internet: www.fgw.de
E-Mail: info@fgw.de

Anfahrt: Google Maps
Anfahrt

DSGVO MAP

* Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren