Neues Forschungsprojekt zum Thema „Anwendung von künstlicher Intelligenz zur Echtzeitüberwachung von Zerspanungsprozessen“ gestartet!

Am 1. November 2021 ist das durch die IGF geförderte Projekt

„Analyse der Anwendung von Machine-Learning Methoden für die Echtzeitüberwachung der Zerspanung inhomogener Werkstoffe zur Beurteilung von Werkzeugzustand und Werkstückqualität in kleinen und mittelständischen Unternehmen“

in Kooperation mit dem Institut für Werkzeugmaschinen der Universität Stuttgart gestartet.

Während seiner 2-jährigen Laufzeit hat das Projekt zum Ziel, mittels selbstlernenden Überwachungsmethoden den Werkzeug- und Werkstückzustand im laufenden Prozess zu bewerten und kritische Vorgänge zu melden. Der Ist-Zustand wird kontinuierlich analysiert, sodass mögliche Abweichungen zum Soll-Zustand detektiert und an den Maschinenbediener weitergegeben werden können. Im Projekt werden dafür unterschiedliche Ansätze der künstlichen Intelligenz validiert.

Zurück
Aktuelles
Alle News
29. September 2022

VDI-Fachtagung
Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2022
Technik – Tools – Trends

Mehr erfahren
07. Juli 2022

Wir suchen Verstärkung!

Mehr erfahren
16. September 2022

6. Bergischer Innovations- und Bildungskongress: Zukunft sichern – Nachhaltig und digital wirtschaften

Mehr erfahren
12. September 2022

Erfolgreicher Vorhabensabschluss SmartSolarMover

Mehr erfahren
08. September 2022

ECT-Konferenz

Mehr erfahren
Kontakt

FGW Forschungs­gemeinschaft
Werkzeuge und Werkstoffe e. V.

Papenberger Str. 49
42859 Remscheid

Tel.: +49(2191) 5921-0
Fax: +49(2191) 5921-100

Internet: www.fgw.de
E-Mail: info@fgw.de

Anfahrt: Google Maps
Anfahrt

DSGVO MAP

* Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren